Baumarten

Lapacho

(u.a. Handroanthus impetiginosus, Handroanthus heptaphyllus, Handroanthus serratifolius)

Lapacho ist der umgangssprachliche Name für mehrere in Süd- und Mittelamerika vorkommende Baumarten aus der Gattung der Trompetenbaumgewächse.

Die Bäume erreichen eine Wuchshöhe von 4 bis 35 Metern und tragen zahlreiche auffällige Blütenstände. Lapacho-Laubblätter sind in 1 bis 7 Fiederblätter geteilt, schmal elliptisch bis rund geformt und stehen an Stielen. Insgesamt werden sie bis zu 35 Zentimeter lang und 32 Zentimeter breit. Die Blütenstände bestehen aus Rispen mit glockenförmigen Blüten in rosarot, gelb oder weiß. Aus diesen entwickeln sich langgestreckte bis zylindrische Kapselfrüchte mit glatter bis rippiger oder feinschuppig besetzter Oberfläche. Die Samen sind dünn und haben zwei durchscheinende Flügel.

Lapacho-Holz ist sehr hart, schwer und von hoher Qualität, die Färbung reicht von rot über verschiedene Brauntöne bis fast schwarz. Es ist nicht sichtbar in Splint- und Kernholz geteilt. Aufgrund seiner Härte und Beständigkeit wird Lapacho-Holz meist im Außenbereich genutzt, zum Beispiel als Gartenholz, für Fußböden und Balkone, sowie im Fensterbau und im Bootsbau. Die Innenrinde (Bastschicht) des Lapacho ist zur Tee-Zubereitung geeignet und wird
als Heil- und Genussmittel verwendet. Wegen der auffälligen Blüten wird Lapacho vielfach als Ziergehölz angepflanzt.

Proindex Capital AG

Industriestraße 2
97618 Wülfershausen an der Saale

Service-Center:
Würzburger Straße 3
98529 Suhl
Telefon (03681) 7566-0
Fax (03681) 7566-60
eMail info(at)proindex.de

Unsere Anpflanzungen

© 2019 Proindex Capital AG