Baumarten

Cedro

(Cedrela fissilis)

Die Westindische Zedrele oder „Cedro“ genannt, gehört zur Familie der Mahagonigewächse und ist in Mexiko, Mittelamerika, in der Karibik und in Südamerika verbreitet. Die Bezeichnung „Westindische Zeder“ oder „Spanische Zeder“ ist botanisch verwirrend, da Zedern Nadelbäume sind und Zedrelen zu den Laubbäumen gehören.

Der laubabwerfende Baum wird durchschnittlich 20 bis 35 Meter hoch. Die Zweige besitzen eine kahle Rinde mit vereinzelten Korksporen. An den Zweigen befinden sich wechselständig spiralig angeordnete Laubblätter, die ca. 30 Zentimeter lang werden und paarig gefiedert sind. Die kahlen, dünn verzweigten schirmtraubigen Blütenstände sind kürzer als die Laubblätter.

Aus den fünfzähligen, kleinen und länglichen Blüten werden kahle, längliche Kapselfrüchte gebildet. Aufgrund anhaltender Ausbeutung ist die Westindische Zedrele auf der Roten Liste gefährdeter Arten als „gefährdet“ eingestuft. Der Handel mit Stämmen, gesägtem Holz und Furnierblättern ist gemäß Washingtoner Artenschutzübereinkommen bestimmten Bedingungen unterworfen.

Das Holz lässt sich sehr gut bearbeiten und wird oft als Ersatz für Mahagoni verwendet, beispielsweise für Furniere, im Instrumentenbau, im Fenster- und Modellbau sowie für Zigarren-Humidore.

Proindex Capital AG

Industriestraße 2
97618 Wülfershausen an der Saale

Service-Center:
Würzburger Straße 3
98529 Suhl
Telefon (03681) 7566-0
Fax (03681) 7566-60
eMail info(at)proindex.de

Unsere Anpflanzungen

© 2021 Proindex Capital AG