Baumarten

Weihrauch-Kiefer

(Pinus taeda)

Die Weihrauch-Kiefer, auch „Amerikanische Terpentin-Kiefer“ genannt, ist ein immergrüner Nadelbaum aus der Familie der Kieferngewächse. Das Haupt-Verbreitungsgebiet liegt im Südosten der USA.

Die Bäume erreichen eine Wuchshöhe von 30 bis 35 Meter, wobei der Stammdurchmesser 50 bis 100 Zentimeter betragen kann. Weihrauch-Kiefern haben eine konisch bis rund geformte Krone mit schlanken Ästen. Die Rinde ist rotbraun gefärbt und bricht in schuppige Platten auf. An den Zweigen befinden sich 12 bis 22 Zentimeter lange Nadeln, die zu je 3 Stück in Kurztrieben zusammengefasst sind. Die Zapfen haben die für Kiefern typische zylindrische Form, sie werden 7 bis 13 Zentimeter groß und die Zapfenschuppen tragen einen scharfen Stachel. In den Zapfen reifen kleine rotbraune Samen mit einem 2 Zentimeter langen Flügel. Das Kernholz der Weihrauch-Kiefer ist matt glänzend und gelblich-weiß gefärbt mit einer charakteristischen dekorativen Zeichnung durch die unterschiedlich gefärbten Jahresringe. Das Holz ist schwer und harzreich.

Aufgrund seiner geringen Dauerhaftigkeit wird das Holz der Weihrauch-Kiefer größtenteils im Innenbereich eingesetzt. Haupt-Verwendungsgebiete sind die Herstellung von Möbeln, Profilbrettern, Treppen sowie die Zellstoffgewinnung.

Proindex Capital AG

Industriestraße 2
97618 Wülfershausen an der Saale

Service-Center:
Würzburger Straße 3
98529 Suhl
Telefon (03681) 7566-0
Fax (03681) 7566-60
eMail info(at)proindex.de

Unsere Anpflanzungen

© 2021 Proindex Capital AG