News-Archiv

Wertentwicklung gegenüber dem Vormonat -0,8025%

rvi2012 klein

Im November fielen bei fast allen Index-Bestandteilen die Preise. Durch das Verhältnis Euro – Dollar wurden die Verluste verstärkt.

Der Euro stieg gegenüber dem US-Dollar stark und gegenüber der Indischen Rupie leicht an.

Durch das Währungsverhältnis wurde der deutliche Anstieg des Holzpreises von 5,38% auf 1,01% (indexbereinigt 0,2%) reduziert.

Den größten Zuwachs hatte der Strompreis mit 10,94% und einem Anteil von 0,11% an der Index-Entwicklung. Der Preisanstieg beim Lebendrind wurde durch die Währungsentwicklung negativ.

Bei den Edelmetallen Gold und Silber fielen im November die Preise, die Verluste wurden währungsbedingt vergrößert.

Ebenfalls deutliche Verluste gab es bei den landwirtschaftlichen Komponenten „Sonstiges Frischobst, Nüsse und Trockenfrüchte“ und „Pflanzliche Erzeugung“. Die „Tierische Erzeugung“ ging nur leicht zurück.

Erfahrungsgemäß lieferten unsere Grundstücke in Paraguay und Bulgarien solide Beiträge.

Seit der Auflegung des RVI 2012 vor nunmehr 89 Monaten beträgt der Wertzuwachs bis zum 01.12.2019 rund 42,53% bzw. 4,89% pro Jahr, berechnet für einen Investor der ersten Stunde mit einer Einmaleinlage. Unabhängig davon werden die Genussrechte des RVI 2012 bedingungsgemäß mit einer Basisdividende von 6% p.a. bedient.

Die ausführliche Performance finden Sie unter Wertentwicklung.

Proindex Capital AG

Industriestraße 2
97618 Wülfershausen an der Saale

Service-Center:
Würzburger Straße 3
98529 Suhl
Telefon (03681) 7566-0
Fax (03681) 7566-60
eMail info(at)proindex.de

Unsere Anpflanzungen

© 2019 Proindex Capital AG