News-Archiv

Wertentwicklung gegenüber dem Vormonat -0,2650%

Zum 31. Oktober 2018 notierte die Indexzahl des RVI 2008 bei 189,3588 und lag damit 0,2650% unter dem Vormonatsergebnis.

Der Goldpreis stieg Anfang Oktober an und verlief danach wechselhaft, der Silberpreis verlief schwankend und nahm zum Monatsende zu. Leicht ansteigend, aber mit deutlichen Schwankungen entwickelte sich der Ölpreis.

An den Aktienmärkten ging es vorwiegend aufwärts: der DAX stieg bis auf knapp 13.000 Punkte, der Dow Jones erreichte fast 27.500 Punkte und der S&P 500 stieg auf über 3.050 Punkte.

Die Zinsen im Euro-Raum liegen unverändert bei 0%. Am 30.10. senkte die Federal Reserve den Leitzins auf 1,5 bis 1,75%.

Im Oktober betrug die Inflationsrate in Deutschland 1,1% und damit 0,1% weniger als im September.

Bereits seit Monaten sind Negativzinsen in Deutschland Realität. Durch die Niedrigzinsen findet praktisch eine Enteignung statt, deutsche Sparer verlieren laut Berechnungen des comdirect-Realzins-Radar pro Jahr 34 Milliarden Euro.

Zahlungsausfälle bei deutschen Unternehmen haben sich während der letzten zwölf Monate verdreifacht, in ganz Westeuropa nehmen Zahlungsschwierigkeiten zu.

Die sinkende Industrieproduktion in Deutschland bedroht Arbeitsplätze in der Stahlindustrie, die Konjunktur in der Branche wird auch für das nächste Jahr als schlecht prognostiziert.

Preiserhöhungen für Kraftstoffe und Heizen werden immer wahrscheinlicher. Die Bundesregierung hat einen Zwangshandel für CO2-Rechte beschlossen und damit auch eine Sondersteuer ermöglicht.

Die Federal Reserve kauft derzeit US-Anleihen mit kurzen Laufzeiten im Umfang von 60 Milliarden Dollar pro Monat, um dem Bankensystem ausreichende Dollar-Reserven zur Verfügung zu stellen.

Der Goldpreis notierte am 30. September 2019 zum London Nachmittags-Fixing mit 1.362,17 Euro und fiel zum Stichtag 31. Oktober 2019 auf 1.356,53 Euro.

Der Silberpreis stieg von 15,80 Euro am 30. September 2019 auf 16,19 Euro zum London Tages-Fixing am 31. Oktober 2019.

Öl und Gas lieferten im Oktober keine Erträge. Unser Holz wächst erfahrungsgemäß stabil.

Die bisherige Performance finden Sie unter Wertentwicklung.

Proindex Capital AG

Industriestraße 2
97618 Wülfershausen an der Saale

Service-Center:
Würzburger Straße 3
98529 Suhl
Telefon (03681) 7566-0
Fax (03681) 7566-60
eMail info(at)proindex.de

Unsere Anpflanzungen

© 2019 Proindex Capital AG